Planung 21.05.2014: Tag 5 Rapid City – Sheridan

Route Tag 5: Rapid City - Sheridan

Route Tag 5: Rapid City – Sheridan

Heute ist wie Ihr auf der Route erkennen könnt, wieder ein wenig mehr Strecke zurückzulegen. Es geht von Rapid City zuerst in Richtung Deadwood.

Deadwood

Deadwood

Deadwood ist eine typische Westernstadt, mit Saloons und allem was dazu gehört. Die „berühmten“ Revolverhelden Doc Holliday und Wyatt Earp hielten sich wohl früher eine Zeitlang in Deadwood auf. Schön nicht?

Wer auf Serien und da vor allem auf Western Serien steht, kennt es vielleicht aus der HBO Serie Deadwood, welche welch Wunder, hier spielt.

Devils Tower

Devils Tower

Devils Tower klingt doch super oder nicht? Er ist 265 Meter hoch und  hat einen Durchmesser von fast 150 Metern.

Der Felsen wird von mehreren Völkern der Prärieindianer als Wohnsitz des Grizzlybären angesehen und ist für sie ein heiliger Ort.

Einmal umrunden werden wir Ihn, ob wir dabei wirklich Grizzly’s treffen (wollen), ist fraglich und wenn dann können wir ja versuchen eine neue Sage zu bilden, in dem wir auf einen anderen Felsbrocken klettern.

Die Kiowa-Indianer nennen den Devils Tower Mateo Tepee (engl. Bear Lodge, dt. Heim des Grizzly-Bären). Ihrer Sage nach entstand Mateo Tepee, als ihre Vorfahren in dieser Gegend ein Dorf errichteten. Eines Tages spielten sieben kleine Indianermädchen in einiger Entfernung zum Dorf. Sie wurden von mehreren Bären entdeckt und die Mädchen eilten zum Dorf. Die Bären jedoch erreichten die Mädchen weit vor dem Dorf. In ihrer Not kletterten die Mädchen auf einen kleinen Felsbrocken. Sie flehten den Stein an: „Fels, habe Mitleid mit uns, Fels rette uns“. Der Fels erhörte die Mädchen und fing an in die Höhe zu wachsen. Die Bären sprangen den Felsen in ihrer Wut an, brachen riesige Felsbrocken aus ihm heraus und kratzten mit ihren Krallen tiefe Rillen und Spalten in den Felsen, jedoch konnten sie die Mädchen nicht erreichen. Der Fels wuchs und wuchs bis in den Himmel hinein. Die Mädchen sind noch immer im Himmel, als sieben kleine Sterne am Firmament: die Plejaden

 

Historic Sheridann Inn

Historic Sheridan Inn

Auch das heutige Ziel Sheridan ist eine Westernstadt. Wie wohl fast alle im Bundesstaat Wyoming.

Das Historic Sheridan Inn war 1893 das erste Gebäude der Stadt mit Strom, Wasser und Telefon und galt als bestes Hotel zwischen Chicago und San Francisco. Im Oktober 2012 wurde es geschlossen, seit Ende letzen Jahres hat es neue Besitzer und es wurde wohl Ende letzen Jahres wieder eröffnet.

Hier kommen wir heute das erste Mal mit Buffalo Bill in Berührung. Er nutzte das Hotel als Rückzugsort und traf sich hier mit berühmten Freunden wie Ernest Hemingway oder Theodore Roosevelt, feierte Partys und plante seine Wildwest-Show.

Motel 6 Sheridan

Motel 6 Sheridan

Unsere Unterkunft für den heutigen Tag ist etwas weniger geschichtsträchtig. Wir werden die Nacht im Motel 6 verbringen. Gebucht haben wir direkt über die Homepage des Motels und die Nacht schlägt mit 69,29$, ca. 52,-€ pro Nacht inkl. Steuer, zu Buche.

Fahrstrecke Tag 5

Fahrstrecke Tag 5

Die Strecke welche es zurückzulegen gilt sind heute rund 288 Meilen, also 462km.

– Bernd –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s