Und es hat Zoot gemacht…

Am Sontnag ist der Großteil unserer Trainingsgruppe beim Schluchseelauf angetreten. Ich war am Wochenende mit Alex, seinem Bruder und Vater in Brotte. Das alljährliche Pflegen der Parkanlage stand an. Aus diesem Grund bin ich nicht beim Schluchseelauf gelaufen. Wie sich herausgestellt hat, eine gute Wahl, das Wetter war wohl alles andere als schön.

Am Mittwoch war deshalb dann ein reduziertes Trainignsprogramm, mit 10 x 400 m Intervallen, angesagt. Jens hatte ausserdem zu dem Termin eine Testaktion mit Schuhen von Zoot organisiert.

Die Zoot – Schuhe und die Laufbekleidung finde ich eigentlich wirklich gut, da es diese in meist knalligen Farben gibt. Da Zoot aber eher im Triathlonbereich aktiv ist, war ich mir nicht so sicher, ob das was für mich ist. Die Testaktion war somit eine gute Gelegenheit die Schuhe unverbindlich unter normalen Trainingsbedingungen mal zu testen.

Der Vertreter der Firma stellte kurz das Unternehmen und die mitgebrachten Schuhe vor. Mir haben es direkt die Men’s Ultra TT 6.0 angetan. Knalliges Orange, typische Triathlon-Schnürung und auch auffallendes Design.

So wird der Schuh auf der Homepage beworben:

Der Ultra TT wurde von Triathleten für Triathleten entwickelt und ist weiterhin der populärste triathlonspezifische Laufschuh. In den vergangenen sechs Jahren wurde er immer weiter verbessert, ohne dabei den zuverlässigen Komfort und die Performance zu opfern, die ihn so beliebt gemacht haben. Der Ultra TT 6.0 ist ein Laufschuh, der Ihnen schnelle Wechsel ermöglicht und die Füße beim Laufen trocken hält. Er wurde für elegante, kräftige Läufer entwickelt, die einen neutralen triathlonspezifischen Wettkampfschuh suchen. Der Ultra TT 6.0 hat die Kraft von sechs Generationen!

 

Material:
Quick-Lace-Schnürung für schnelle Wechsel nach T2
CarbonSpan+ für kraftvolles Abrollen
Die asymmetrische Schnürung passt sich perfekt der Fußform an und umhüllt den Spann sicher
Gewicht: 255g
Sprengung: 21mm/11mm

Schon auf den ersten Metern beim Einlaufen merke ich, daß der Schuh wirklich leicht ist und er sitzt auch angenehm. Wir drehen ein paar Runden auf der Bahn und ich wechsele Mal den Schuh, auf ein anderes Modell, dessen Namen mir jetzt aber entfallen ist. Schon bei der ersten Runde ist ein Unterschied zu spüren. Dieser Schuh fühlt sich steif an, so daß ich direkt wieder zum Ultra TT 6.0 zurück wechsle.

Der Ultra TT 6.0 läuft sich auf der Bahn sehr gut. Man spürt den direkten Kontakt zum Boden und hat auch gute Haftung. Bei den Steigerungen habe ich bei hoher Geschwindigkeit das Gefühl als würde der Schuh auf der Bahn rutschen. Das kann aber auch dran liegen, daß es heute regnet und die Bahn generell nass und rutschig ist.

Ich absolviere die ganzen Intervalle in dem Schuh und überlege mir vielleicht für den Halbmarathon im Herbst, diesen zu kaufen. Die Pure Reihe von Brooks haben mir es aber auch angetan und ich bin da noch nicht so sicher. Vielleicht kann man die auch mal irgendwo testen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s