Goodbey California – Hello Texas

Wir verlassen für diesen Urlaub Kalifornien und fliegen nach Texas, genauer nach Dallas Fort Worth. Ein Teil des Herzens bleibt in Kalifornien, und ein größerer Teil bleibt in San Francisco zurück. Wir gönnen uns noch ein letztes Mal das Frühstück auf dem Zimmer. Dann werden die Koffer gepackt und ausgecheckt.

Nochmal schnell zu Ralph’s einkaufen, dann geht es los in Richtung Flughafen. Genauer gesagt in Richtung Alamo Autovermietung, Idaho muss wieder zurück. Übernommen haben wir ihn mit knapp über 7000 Meilen, jetzt hat er über 10.000 Meilen auf dem Tacho. Seit irgendwann auf dem Highway 1, ich glaube um Morro Bay rum, meldet er das er demnächst zum Ölwechsel muss.

Wir sind morgens um neun auf den Interstates von Los Angeles unterwegs und ein Stau lässt nicht lange auf sich warten. Wir brauchen für die Strecke, welche vom Navi mit einer Fahrzeit von 30 Minuten kalkuliert war, dann gesamt 1,5 Stunden. Die Rückgabe verläuft super unkompliziert. Wir fahren auf den Parkplatz der Alamo Rückgabe, wo bereits Mitarbeiter warten. Der Wagen wird kurz gescannt, die Rechnung unterschrieben und das war es. Alamo kann ich nur jedem empfehlen für die USA. Koffer aus dem Auto und mit dem Shuttle zum Gate am Flughafen. Einchecken und dann warten bis zum Boarding.

Der Abflug verzögert sich um eine halbe Stunde. Ein Blick zurück nach dem Start

Irgendwo da unten sind wir vor gut drei Wochen am ersten Tag unserer Tour gefahren

Die Straße durch die Wüste von oben. Wirkt irgendwo schon beängstigend wenn man überlegt, daß wir hier entlang gefahren sind. Weit und breit außer Wüste nichts.

 Colorado River, irgendwo da unten liegt Laughlin. Das Ziel unsers zweiten Tages

Beim Anflug auf Dallas sieht man das in Texas wohl Wohnanlagen sehr beliebt sind. Von oben sieht das alles sehr ordentlich und gleich aus. Schrecklich oder? Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß wenn man hier den Rasen Samstag vormittags nicht ordentlich mäht, man ins Gefägnis eingebuchtet wird.

Nach der Landung vergessen wir fast die Koffer zu holen. Als wir auf der Suche nach dem Ausgang zur Autovermietung sind, lesen wir Baggage Claim und erinnern uns zum Glück an unsere Koffer.

Dann geht es, mit Koffer, zum Ausgang und per Shuttle Bus zur Autovermietung. Wir haben für die zwei Tage in Fort Worth, über den ADAC bei Hertz gebucht. Nach den positiven Erfahrungen mit Alamo sollten wir hier das Gegenteil erleben.

Der Herz Mitarbeiter weiß zuerst mit der Reservierung welche ich ihm zeige nichts anzufangen. Das ADAC Logo auf der Reservierung interpretiert er, als Logo des Wettbewerbers Advantage und will uns direkt und bestimmt an diesen Schalter verweisen. Vielleicht hatte er auch keine Lust zu arbeiten. Ich erkläre ihm leicht angesäuert, das dies der deutsche Automobilclub und ähnlich dem amerikanischen AAA ist. Eher widerwillig nimmt er die Reservierung tippt irgendwas in den Rechner. Mit meinem internationalen Führerschein kommt er auch nicht wirklich klar.

Als er alles eingeben hat meint er, das Auto ist klein. Ich weiß meine ich, das reicht schon. Er meint nein, er hätte einen größer da. In die Größe die wir gebucht haben passen die Koffer nicht und zeigt auf einen Fiat 500, was die kleinste Klasse ist. Wir haben aber bereits eine Klasse größer gebucht. Ich erkläre ihm das wir nicht diese sondern bereits eine größer gebucht haben. Er meint aber die Koffer passen da auch nicht. Ich meine doch werden sie schon. Er meint er könnte uns einen SUV oder zu einem super Preis einen Ford Mustang anbieten. Nein zum SUV, noch genervter und eine Gegenfrage ob er glaubt das die Koffer in einen Mustang passen. Okay Mustang Thema erledigt. Er versucht uns immer noch einen größeren anzudrehen.

Wir teilen ihm mit, wirklich genervt, daß wir nun doch erstmal die Klassemir  welche wir gemietet haben sehen wollen. Er meint Nummer 252 – wir können ihn mal anschauen gehen. Als wir ihm sagen, daß er den Vertrag erst danach machen darf, kommt er mit raus. Siehe da Nummer 252 war eine Auto der Opel Vectra Klasse. Wir schauen in den Kofferraum, da passen die Koffer locker rein. Einer in Kofferraum der andere auf die Rückbank. Er meint nun ja aber das ist schon eins größer als wir gebucht haben und würde 10$/Tag mehr kosten.

Wirklich genervt und nicht mehr zu freundlich bitte ich ihn, mir das gemietete und bereits bezahlte Auto zu zeigen. Er meint nun er hat ihn dieser Klasse keinen da. Ich soll nun dafür 10$/Tag zahlen? Ist nicht mein Problem wenn er das Auto nicht da hat. Ich zahle nicht mehr. Wir gehen wieder rein – er macht kurz irgendwo halt und redet mit irgendwem. Als er wieder am Schalter ist meint er irgendwas von wegen, der gezeigte Wagen sei ein Schaltwagen und er gibt uns den nächst größeren ohne Extra Kosten. Wir haben Glück heute – naja ich sehe das anders. Wir haben über eine Stunde vergeudet bis wir endlich den Mietwagen hatten.

Ich werde mir ernsthaft überlegen nochmal irgendwas über den ADAC zu buchen. Die Mitgliedschaft dort muss ich mir auch noch mal überlegen. Nach dieser Erfahrung kann ich nur jedem davon abraten. So ein Umstand muss ich nach drei Stunden Flug nicht wirklich haben. Wenn ich zurück in Deutschland bin, werde ich den ADAC mal informieren und schauen wie sie reagieren.

Wir fahren mit unserer Errungenschaft, einem Nissan Sentra ins Hotel, dem Super 8 Fort Worth North

Als wir vor drei Wochen hier gelandet und mit dem Taxi ins unser erstes Hotel in Irving gefahren sind, dachten wir noch, hier fahren das wird nie was. Jetzt spätestens nach Los Angeles ist das Fahren wir fast schon Erholung.

Wir fahren in die 5 Kilometer entfernten Fort Worth Stockyards. Ein historischer Stadtteil mit Cowboys, Rodeo und Country.

Stay tuned

Bernd

Advertisements

Ein Gedanke zu „Goodbey California – Hello Texas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s