Los Angeles im Schnelldurchgang

Es war unser letzter Tag in Los Angeles und es stand noch so viel auf dem „Wunschzettel“. Viel zu viel um es an einem Tag zu erleben. Also mussten wir versuchen, das was uns am wichtigsten erschien noch anzuschauen.

Als erstes ging es zum Walk of Fame – hinein ins Kodak Theatre wo man einen super Blick auf das Hollywood Zeichen hat

In einer Stadt wie dieser mangelt es natürlich nicht an Selbstdarstellern. Ob man diese mal in einem Hollywood Blockbuster bestaunen wird, ist fraglich

Dann ging es los – Blick nach unten und den Walk of Fame abgelaufen

Ohne viele Worte, einfach mal eine Auswahl der für uns wichtigsten Sterne

Am Chinese Theatre haben die Stars ihre Abdrücke hinterlassen.

Auch hier ohne Worte und nur eine kleine Auswahl

Dann ging es zu Madame Tussauds.

Das Kodak Theatre, wo jedes Jahr die Oscar Preisverleihung statt findet

Weiter zum Venice Beach. Eigentlich wollte ich hier ein wenig joggen gehen. Die Gegend ist aber wirklich nicht sehr einladend und wirkt eher in die Jahre gekommen. Wir essen eine Bratwurst laufen ein wenig barfuß im Sand und beobachten Anwohner beim Workout im Freien

Auch wenn es eher aussieht als würde er sich vor Krämpfen am Strand winden, man kann mit viel Fantasie sogar Übungen erkennen, welche wir als am Mittwoch im Hallentraining gemacht haben

 Dann ging es auf den Rodeo Drive – der Ort an dem die Stars shoppen

Über Beverly Hills ging es zurück ins Hotel. Umziehen und Essen und dann hoch auf das Griffith Observatorium um den Sonnenuntergang und die Stadt bei Nacht zu bestaunen.

Beeindruckt? Erst wenn es wirklich Nacht wird, kann man die volle Größe Los Angeles erahnen

Lichter soweit das Auge reicht

Wir sehen von oben helle Flutlicher. Wie wir später aus den Nachrichten erfahren, ist da jemand in das Football Stadion eingebrochen, hat die Flutlichter angeschaltet und einen Erwachsenen Film gedreht.

Wir laufen zurück zum Auto steigen ein machen die Lichter an und im Lichtkegel erscheint

Genau ein Kojote – vor nicht mal einer Minute sind wir an dieser Stelle noch vorbei gelaufen. Da war er sicher auch nicht weit weg. Auf der Fahrt den Berg herunter sehen wir noch mehr Kojoten.

Dann werden die Koffer gepackt. Der Urlaub geht so langsam zu Ende

Stay tuned

Bernd

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s