The Strip

Heute ist es das erste Mal, das wir uns keine feste Zeit zum aufstehen vornehmen. Auch das Auto soll in der Garage bleiben. Da uns Las Vegas, anders als zuerst erwartet, doch sehr beeindruckt hat, haben wir beschlossen, das wir sicher mal eine Woche direkt nach Las Vegas kommen. Fremont Street werden wir, dann eben dann machen. So haben wir heute nochmal einen Tag für den Strip.

Erstmal frühstücken – wir gehen wieder in das Victorian, wie bereits gestern abend. Ich bestelle mir eine belgische Waffel. Alex bestellt Mini M&M’s Pancakes und einen Bagle, da er die Marmelade probieren will. Die Pancakes versteht die Bedienung, bei dem Bagle reagiert sie fragend….bacon – also gebratener Speck, meint sie. Ne einen Bagle meinen wir…okay und weg geht sie. Ihr Blick immer noch fragend. Kurze Zeit später kommt sie nochmal. Sie wollten bacon? Nein Bagle meinen wir wieder…und wieder ist sie weg. Dann kommt meine Waffel und Alex Pancakes. Nun verstehen wir was sie nicht verstanden hat. Es sind drei riesen Pancackes – wer danach noch einen Bagle mit Marmelade ist, der nimmt schnell gigantische Ausmaße an. Sie kommt dann nochmal und frägt erneut. Wir zeigen es ihr auf der Karte, meinen aber, daß die Pancakes ausreichend sind. Sie lacht und meint, das hat sie sich doch schon gedacht.

Nachdem die Riesenportionen verschlungen sind-okay halb bzw. zu einem drittel-geht es raus auf den Strip. Nachdem gestern die Südseite vom Bill´s(Paris, MGM,etc.) aus dran war, geht es diesmal den Norden (Treasur Island, Mirage, etc.) abklappern. Und schnell fällt uns ein das wir unbedingt Sigfried und Roys Secret Garden im Mirage besichtigen müssen. Also mit kurzem Abstecher übers Ceasars Palace Shopping Forum

direkt ins Mirage

und nach hinten durch in den

wo wir begrüßt wurden von

und

Mit 40,-$ für beide kein billiges Vergnügen, aber es hat sich definitiv gelohnt und man weiß ja wem es zu Gute kommt. Danach ging’s nach Venedig  – The Venetian

wo auf künstlich angelegten Kanäle italienisch gesungen wird

Es war Zeit zum Essen. Wir haben den Markusplatz, auf welchem sich Opernsänger und sonstige Künstler darstellten, hinter uns gelassen. Wir entscheiden uns gegen typisch italienisch und für typisch amerikanisch – Hot Dog mit Pommes. Bestellung klappt prima – wir bekommen so ein Plastikdingens und unseren Beleg. Rüber zur Essenausgabe – hm die Frau da ignoriert uns – was soll das denn? Dann auf einmal geht das Plastikdingens los – es vibriert und blinkt rot. Es ist wohl das Zeichen, daß unsere Bestellung fertig ist.

Es sind so Zapfhähne für Ketchup und Senf.  Ich nehme mir Ketchup und Alex beginnt mit Senf. Auf einmal macht es neben mir – tschhhhhhhhhhhhhhhhhhh. Ich schaue rüber – der ganze Senf ist statt auf Alex Hot Dog, irgendwo auf Tisch und Boden verteilt. Irgendwie scheint in der Zapfsäule mehr Luft als Senf zu sein und der Senf ist nur so raus geschossen. Der Kellner kommt und meint, ach das macht nichts. Das Hemd hat zum Glück nichts abbekommen, dafür der Ganze Laden. Der Kellner kommt komischerweise nicht mal auf die Idee sich zu entschuldigen. The Story of the Day….haben wir damit.

Danach ging es zu den Piraten, ins Treasure Island

Das Hotel auf dessen Parkplatz schon Formel 1 Rennen gefahren wurden, darf nicht fehlen – The Caesars Palace

Danach ging es den Rest des Nachmittags, an den Pool und das klimatisierte Zimmer um die schmerzenden Füsse für den Abend zu schonen. Diesesmal sind wir mit der Monorail bis ans Südende des Strips gefahren.

Luxor, leider nur von innen, da es von Aussen nachts schwer zu fotografieren ist

übers Excalibur

ging es nach New York

mit der Monorail wieder zurück ins Hotel und ins Bett

Stay tuned

Bernd und Alex

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s