Rodeo und Cowboy’s

Zum Ende unserer Rundreise müssen wir wieder an den Ausgangspunkt, Dallas, zurück. Zu Beginn unserer Planungen dachten wir, einen kompletten Tag kann man sicher in Dallas verbringen. Dirk Nowitzki spielt in Dallas Basketball und Dallas war eine der erfolgreichsten TV-Serien in Deutschland…viel mehr wussten wir nicht über Dallas, haben uns auch nicht wirklich darum gekümmert.

Dies sollte sich nun rächen. Okay was kann man da machen? Sehenswürdigkeiten gibt nun nicht soviel her…okay dann nehmen wir einfach ein Hotel und relaxen ein wenig. Mal schauen wo…  Wenn man so in den Foren liest, ist Dallas selten, um nicht zu sagen gar nicht, als sehenswert eingestuft. Zudem ist die Kriminalität da wohl auch ein Problem. Dallas liegt in der Rangliste der 10 gefährlichsten Großstädte in den USA auf Platz 10.  Mit Detroit, Memphis, Baltimore, Washington D.C., Atlanta, Philadelphia, Indianapolis, Columbus, Milwaukee liegen davor Städte die wir nicht besuchen.

Der Flughafen Fort Worth von dem wir wieder nach Deutschland fliegen, liegt ca. 35km ausserhalb von Dallas. Öffentliche Verkehrsmittel wohl auch nicht so der Bringer. Was liegt denn so in der Nähe des Flughafens…oh Fort Worth – da gibt es die Stockyards.

Der Historische Bezirk der Stockyards liegt im Norden von Forth Worth und bietet eine Reihe an Saloons, Restaurants und Hotels. Die Exchange Avenue wurde im historischen Stil belassen und beheimatet darüber hinaus Souvenirshops, Billy Bob´s Texas, die Texas Cowboy Hall of Fame, das Cowtown Kollisseum, ein Rodeo und die historische Eisenbahnstation mit Nostalgiezügen. Na das passt ja – Texas und Cowboys und dazu vielleicht ein Rodeo. Immerhin haben wir bei den bekannten deutschen Auswanderer dies schon im Fernsehen gesehen. Conny konnte man auch schon beim Kämpfen mit dem Mega-Steak im Billy Bob’s Texas sehen.

Selbstverständlich sind sämtliche Hotels in dem historischen Stadtbezirk wirklich teuer – so daß wir uns für die zwei Tage einen Mietwagen buchen. Wir buchen über ADAC eine Kia Rio für ca. 60,-€. So sind wir vor Ort noch mobil und können mal einen Abstecher nach Dallas, oder wenn wir Zeit und Lust haben in das ca. 1,5 Autostunden entfernte Konny-Island machen.

Mit dem SUPER 8 FORT WORTH NORTH Motel finden wir eine Unterkunft, die ca. 5km von den Stockyards entfernt liegt und mit ca. 45,-€/Nacht im Rahmen liegt. Es gibt auch hier einen Pool und Whirlpool, sowie kostenloses Internet.

Die Wegstrecke von 2.300km wird mit dem Flugzeug zurückgelegt. Deshalb auch nur eine Karte von oben und keine Detailkarte.

Ich hoffe es hat Euch Spass gemacht unsere Planungen zu lesen.

Samstag 10.30Uhr geht’s los da ist Abflug und der Live-Reisebericht wird folgen. Wir werden versuchen uns täglich kurz hier zu melden.

Stay tuned….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s