Großzügig Interpretation des Trainingsplans

ist das was momentan bei den aktuellen Wetterverhältnissen angesagt ist. Mittwochs bin ich zu meinem Tempolauf 5:45 min/km aufgebrochen. Dies war der dritte Versuch dieses Tempo über 6-7 km zu halten. Diesmal ist es mir 3,5km lang gelungen. Dann war der Wind und aber auch der innere Schweinehund zu stark.

Ich finde noch keine Erklärung wieso mir dieses Tempo so gar nicht liegt. Vielleicht ist die Steigerung von den bisherigen Tempoläufen mit einer Pace von 6:00 min/km auf die 5:45 min/km zu viel, oder es ist einfach eine Kopfsache. Momentan ist die Motivation sich zu quälen im Training auch ein wenig weniger. Dies liegt sicherlich daran das ein Teil der Motivation schon drauf geht, bei Sturm und Regen raus zu gehen 🙂

Nun nicht jammern, weiter machen. Es ging ja immerhin schon mehr als die Hälfte der geforderten 6km in der Pace des Tempotrainings….kleine Schritte zwar – aber immerhin werde ich wohl schneller. Vielleicht sollte ich mir für das neue Jahr, doch mal überlegen, mir einen persönlichen Trainingsplan machen zu lassen. Die Anschaffung des Buches „Die Laufformel“ von Jack Daniels ist sicherlich auch eine lohnende Investition. Der Sprung von Steffnys Trainingsplan 10km in 54 Minuten, auf 10 in 49 Minuten scheint für mich zu groß zu sein.

Habt einen schönen Tag

Run Happy

Ciao, Bernd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s