Tempolauf und was daraus wurde

Ein Blick auf den noch provisorischen Trainingsplan hat sich nicht sehr vielversprechend gelesen..Ein- und Auslaufen und dazwischen 6km in 5:30 min/km. Okay wer schnell sein will muss leiden.

5:30 min/km bin ich noch nie auf 6km gelaufen und so war der Respekt vor der Einheit schon groß. Als Schuhe hatte ich die Asics Gel Kayano 17 dabei. Das Wetter war, wie letzten Tag immer, neblig und die Sonne traute sich nicht sich zu zeigen. Mein Chef, trug mit einem kurzfristig angesetzten Meeting um 13.00 Uhr, auch nicht gerade zur Steigerung der Laune bei.

Ich musste das Training etwas noch  vorne schieben, damit ich um 13.00 Uhr frisch geduscht und mit leerem Magen im Meeting sitzen kann. Woran erkannt man, das man laufsüchtig ist? Wenn man bei einem kurzfristigen Termin das Laufen noch vorne verschiebt und lieber laufen geht, als was zu essen 🙂

Das Einlaufen und die ersten 1,5km im 5:30 Tempo liefen erstaunlich gut. Doch dann auf einmal merke ich wie der Schuh sich irgendwie locker anfühlt. Blick nach unten – na prima der Schnürsenkel ist so halb offen. Also anhalten, total aus dem Tritt kommen und den Schuh wieder fest binden. 😦

Weiter gehts…schlagartig wird der Muskel fest und die Beine schwer und ich komme nicht mehr vernünftig auf Tempo. Locker weiterlaufen und das Tempo später nochmal anziehen. Weitere 2 km später, langsam wieder auf ein Tempo von 5:40 eingependelt – ist der versch***** 🙂 Schuh schon wieder am aufgehen – also gleiches Spiel nochmal von vorne.

Die Moral von der Geschichte – Asics Gel Kayano taugt für Tempolauf nicht. Nächste Woche werde ich lieber wieder die Adrenaline GTS 11 dazu hernehmen, oder es mal mit Intervallen versuchen.

Habt einen schönen Tag

Run Happy

ciao, Bernd

3 Gedanken zu „Tempolauf und was daraus wurde

  1. Ja die Brooks, also der Trance und der Adrenaline die haben auch so tolle Schnürsenkel die halten wenn sie normal gebunden sind. Aber bei den Asics sind die Schnürsenkel echt doof…..

    Danke für Eure Tipps – morgen beginnt die Zeitrechnung der Doppel- oder Reefknoten. Vielleicht auf Nummer sicher gehen und mit doppeltem Reefknoten versuchen? 🙂

  2. Mein erster Gedanke: Da schreibst eine Doppelknotenanordnung. Runtergescrollt und gemerkt, dass die ratzebine das schon übernommen hat 😉 Übrigens sind die Bänder vom PureGrit auch so gedingst. Gedreht oder so. Die gehen auch mit Einmalknoten nicht auf. Grüßung.

  3. da ja nicht alle der hier Deine blogs genießenden leuts auch im fb die messenger-news sehen können nochmal ganz langsam zum mitsingen:
    d_o_p_p_e_l_k_n_o_t_e_n
    weisse bescheid, schätzeken 🙂
    nee, im ernst, knotenvarianten hin oder her: mal abgesehen von einem newbalance-schnürsenkel in meinem bestand, der aus einzelnen knubbeln besteht und das vermutlich nie bräuchte, mach ich IMMER einen doppelknoten seit ich erwachsen laufe, also etwa dem jahr 2000.
    und hab noch nie oder aber an einer hand abzählbar angehalten wegen offenen senkels!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s