Die Tücken der Forerunner

Gestern auf dem langen Lauf habe ich die Tücken der Forerunner kennengelernt. Wie gewohnt laufe ich gemütlich los und werfe mal einen Blick auf meine FR305 und sehe gerade wie die Anzeige der gelaufenen Kilometer auf 10 umschaltet. Nun bis dahin ich gerade 2km gelaufen…was ist passiert? Ich habe am Freitag in der Mittagspause, einen lockeren 8km Lauf dem Plan gehabt und vor dem Long Run vergessen die Uhr zu reseten.

So addierte sie nun beide Läufe zusammen, was in den Aufzeichnungen nun natürlich entsprechend doof aussieht. Aber immerhin eine spektakuläre, für mich rekordverdächtige Kilometerleistung von 24,37km ergibt. Genau betrachtet, waren es dann aber nur 8 und 16 Kilometer

Als ich dann am Samstag von meinem langen Lauf zurückkehrte, wartete schon ein großer Umschlag, mit dem Brooks Logo, auf dem Küchentisch. Ich dachte, oh das sind sicher die Socken und die Handschuhe, welche ich bestellt habe.

Das Dehnen wurde hinten angestellt, der Umschlag aufgemacht und das hier kam zum Vorschein

Ein großes Danke an Brooks. Messenger of Run happy zu sein, ist ja fast wie Weihnachten. Echt tolle Überraschung! Sollte das Wetter mit spielen, so wird dies selbstverständlich mein Wettkampfoutfit beim Halbmarathon am 06. November in Bad Krozingen.

Zum Abschluß, wünsche ich noch allen Messengers & Ambassadors of Run Happy, die heute in Frankfurt an den Start gehen, einen tollen Wettkampf und viel Erfolg.

Habt einen schönen Tag

Run happy

ciao, Bernd

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s