Brooks Trance 10 – Laufen in einer neuen Dimension

Als ich das Testpaket öffnete und die Trance 10 zum Vorschein kamen, musste ich grinsen. Universal Dog in Lahr, Oxa in Zürich, Streetparade in Zürich das waren früher meine Partylocations. Trance war ein Bestandteil meiner Partyzeit. Elektronische Musik, für mich Trance im Besonderen, ist ein Lebensgefühl. Feiern und Tanzen bis in die frühen oder auch mal späten Morgenstunden – war keine Seltenheit.

Nun, ein wenig ruhiger geworden, halte ich die Trance in Händen und bin gespannt, ob auch Laufschuhe das gleiche Gefühl von Spass, Freiheit und Leichtigkeit vermitteln können, wie die Musik.

Das Brooks zu den Mercedes unter den Laufschuhen zählt, das ist mir inzwischen bewußt. Laut Hersteller ist der  Trance 10 das Highendmodell, sozusagen der Rolls Royce oder besser der Maybach von Brooks.

Full-length DNA™ garantiert jedem Läufer an den drei wichtigen anatomischen Stellen Zeh, Mittelfuß und Ferse die adaptive Dämpfung. Die Heel Cradle optimieren an der Ferse die Passform und geben mehr Stabilität. Ein zusätzlicher Sattel am Mittelfuß, der in der Schnürung endet, sorgt für mehr Halt und Führung am Mittelfuß. Der TRANCE 10 läuft so fast von selbst.

Kann man auf der Homepage von Brooks zu dem Trance 10 lesen. Die nehmen den Mund ja ganz schön voll dachte ich. So ging es dann am Samstag mit dem Trance 10 auf den langen Lauf über 17km.

Stylisch aussehen tut er, der Trance 10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was auffällt sind die schwarzen Schnürsenkel und die in der Zunge eingearbeitete Befestigung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bereich der Ferse sind Reflektoren vorhanden, welche bei Blitzlicht gut zu erkennen sind

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Sohle sieht nach Highend aus

 

 

 

 

 

 

 

Diese Technologien kommen im Trance 10 zum Einsatz:

  • HPR Plus
  • BioMoGo
  • DRB™ Diagonal Rollbar
  • PDRB™ – Progressive Diagonal Rollbar
  • DRB ACCEL
  • Full Length Brooks DNA

Anhand dieser Technologieliste ist zu Erkennen, es handelt sich hier wirklich um das Highendmodell.

Nach dem ersten Anziehen und Schnüren spürt man die Heel Cradle in der Ferse am meisten. Diese liegt eng an der Ferse an. Ich war gespannt wie meine so Blasenempflindlichen Stellen auf diese Art von Stabilität und Nähe reagieren.

Die Schnürung lässt sich sehr gut einstellen und das ist bemerkenswert, sie lockert sich, auch nach 17km und 2 Stunden laufen, nicht und bleibt so, wie zu Beginn.

Ein Blick aus dem Fenster, von dem angekündigten sonnigen Herbsttag, mit bis zu 18 Grad, war morgens um halb zehn nichts zu sehen. So ging es dann bei Nebel und gerade mal 6 Grad raus zum Langen Lauf – 17km in 120 Minuten waren auf dem Trainingsplan.

Die ersten Schritte im Trance 10. Sogleich spürte ich wie die DNA-Dämpfung die Arbeit aufnimmt. Im Vergleich zum Adrenaline GTS 11 spürt man auch, das diese über die komplette Länge geht.

Die Progressive Diagonal Rollbar zur Vermeidung der Pronation spürt man ganz leicht. Man merkt wie der Fuß in die richtige Richtung geführt und gestützt wird. Wenn das Laufen mit dem Adrenalin GTS 11 ein Laufen wie auf Wolken war, so ist das Laufen mit dem Trance 10, kein Laufen mehr, sondern ein gefühltes über die Straße schweben oder gleiten. Wie der Titel eben schon sagt – Laufen in einer neuen Dimension.

Zu Beginn muss ich wie beim Adrenalin GTS 11 auch schon, wieder verstärkt auf die Pace achten. Eine Pace von 7:03 min/km ist vorgegeben. Zu Beginn bin ich mal wieder gefühlt extrem locker gelaufen und die Pace war bei 6:04 min/km. Mit der Zeit habe ich mich auf eine Pace von 6:50 min/km – 7:00 min/km eingependelt. Es fühlt sich an als würde ich gehen, oder Nordic Walking ohne Stöcke machen. (Die Rechtschreibprüfung schlägt mir gerade vor, aus Walking – Walfang zu machen)

Die Musik Trance lässt einem gerne mal Zeit und Raum Vergessen und man kann in der Musik aufgehen. Auch der Trance 10 lässt mich die Zeit vergessen und das Laufen fühlt sich wirklich an, als würde es von alleine gehen. Die ersten 10 km des Laufs vergehen wie im Fluge. Als ich dann bei Kilometer 12 an einem dampfenden Badesee vorbeilaufe, warte ich so langsam drauf, das irgendwann mal was anfängt zu drücken oder brennen. Schliesslich fühlte sich der Schuh ja an der Ferse, durch die Stütze, eng anliegend an und man soll ja bei dem ersten Lauf in einem Schuh gleich einen Langen Lauf machen. Doch nichts ist – es fühlt sich noch immer an wie zu Beginn.

Als ich dann nach 2 Stunden wieder zu Hause ankomme bin ich mir sicher, das wird der Schuh für die langen Läufe. Trance und ich das passt einfach zusammen – egal ob Musik oder Laufschuhe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch heute, ein Tag nach dem Langen Lauf, fühle ich zwar einen leichten Muskelkater – aber „des ghört so“.

Habt einen schönen Tag

Run happy

ciao, Bernd

2 Gedanken zu „Brooks Trance 10 – Laufen in einer neuen Dimension

  1. Die Reflektoren sind mir auch mehr durch Zufall aufgefallen, weil der Foto meinte er muss jetzt blitzen 🙂 Die langen Läufe sind mitunter die schönsten, hier bekommt man am meisten von der Natur und allem mit.

    Ich habe ja außer dem Adrenalin noch nicht so viele Schuhe von Brooks gekannt. Das ändert sich gerade gewaltig. Der Racer ST5 steht ganz oben auf meiner – den muss ich mal ausprobieren Liste

  2. Ein schöner langer Lauf kann wirklich Spaß machen, vor allem dann, wenn man die richtigen Schuhe und das passende Outfit hat. Egal wie warm oder kalt es ist.
    Die Reflektoren an den Schuhen finde ich auch bei meinem Modell (dem Launch) gerade für die jetzige Jahreszeit sehr sinnvoll. Ich unterschätze die Fähigkeit der einzelnen Elemente zu leuchten immer wieder und bin dann auf Fotos ganz überrascht, wie gut gut das funktioniert und natürlich erst Recht begeistert, wenn es auch im Dunkeln auf der Straße genauso gut leuchtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s