USA 2012 – Rundreise Planung Tag 2

Grand Canyon sollte das erste Highlight, welches jeder von unzähligen Bildern, Kalendermotiven und TV-Reportagen kennt, werden. Es sind von Palm Springs ca. 700km bis zum Grand Canyon. Dies würde einen kompletten Tag im Auto bedeuten. Sicher machbar – aber muss nicht wirklich, zumal wir was vom Land sehen wollen und ich auch ein paar Meilen auf der Route 66 cruisen will. Also haben wir die Etappe kürzer gestaltet.

Am 09. März 1987 veröffentliche U2 das Album The Joshua Tree. Circa 25 Jahre später, wer es genau wissen will – 9198 Tage, werden wir den namens gebenden Joshua Tree Nationalpark besuchen. Eingeplant haben wir 4 Stunden Aufenthalt – was man so in anderen Berichten liest, sollte dies ausreichend sein.

Es galt das Tagesziel festzulegen. Uns wurde empfohlen in Needles den Tag enden zu lassen. Palm Springs – Needles sind ca. 300km, klingt soweit gut.

So dann Hotelsuche Needles. Die Auswahl der verfügbaren und auch in den geplanten Preisrahmen passenden Hotels beschränkte sich auf sagenhafte 3 Unterkünfte.

Okay geht ja noch, mal die Hotelbewertungen auf tripadvisor gecheckt. Bettwanzen, unfreundlicher Service, laut, nachts nicht vors Zimmer..ist so die Zusammenfassung. Verständlicherweise haben wir dann mal bei der Hotelsuche Städte in der näheren Umgebung abgesucht und haben so Laughlin gefunden.

Palm Springs – Laughlin ca. 350km, also nur 50km mehr als zu den Bettwanzen. Wie ich finde ein vertretbarer Mehraufwand. Also wird die Route für Tag 2 so aussehen:

Wir haben uns so als Obergrenze für eine Übernachtung ca. 40-50€ gesetzt. Das wichtigste war uns, daß das Zimmer ein eigenes Bad hat. Die Hotelsuche für Laughlin überraschte uns da positiv.

Wir werden im Harrah’s, welches es auch in Las Vegas gibt, übernachten. Kosten für die Übernachtung, ca. 16,-€ – da will man mal nicht meckern.

Selbstverständlich ist auch hier ein Pool vorhanden

Da Laughlin am Colorado liegt, hat das Hotel auch noch einen Privatstrand

Die Route für Tag 2 sieht im Detail so aus:

 To be continued….

Bernd